aktuell vorstand blaesercorps decke_tromm jugend verschiedenes satzung impressum Musikzug

 

 

 

Jahreshauptversammlung für 2015
am 06. April 2016 im Saal des Gasthaus Lichtenberg

 


 

 

 

Der Abend ist, wie schon die vorherigen Konzerte mit den

 ROXX BUSTER,

einfach toll gewesen. Viele Knallersongs

der 70er  und 80er Jahre sorgten für Superstimmung.

Von Jung bis Alt, alles war im Publikum vertreten und rockte mit.

Schön war es mal wieder.

 


 


MZB-Oktoberfest-2015Web.jpg


 

Konzert des Musikzug Bergklänge

auf Schloss Drachenburg in Königswinter

Wir spielen am Sonntag, 14. Juni um 18:00 auf Schloss Drachenburg,

Drachenfelsstraße 118,  53639 Königswinter. Für weitere Informationen folgen Sie den beiden Links:

 

https://ticket-at-home.de/Events/Detail.aspx?Event=jyIggESmYNrZvCPpEjVpNnfOzNLJOn&shopid=16&ac=1

https://www.facebook.com/events/705382149571418/?ref=6&ref_notif_type=plan_user_invited


 

Großer Zapfenstreich

in Heisterbacherrott

 

Freitag, 29. Mai 2015 21:00 Uhr.

Die Veranstalter, Stadt Königswinter & Verein Haus Schlesien, lassen vergangene Zeiten zum greifen nahe aufleben. Wir helfen den „Großen Zapfenstreich“ in Haus Schlesien in Heisterbacherrott durchzuführen.

Für weitere Informationen folgen Sie dem Link:

http://www.hausschlesien.de/kulturundbildung/kultur-veranstaltungen


 Einladung JHV 2014 Internet.jpg



 

Wir trauern.

 

 



GA-Artikel vom 12.06.2014

Bericht von Gabriela Quarg - General-Anzeiger-Bonn

Konzert im Haus Schlesien - Ein gelungener Einstand

HEISTERBACHERROTT.
Caroline Neußer übernimmt Leitung der Bergklänge Heisterbacherrott.

Viel Applaus beim Konzert im Haus Schlesien.

Den Dirigentenstab überreichte Dietmar Zerwas beim Hofkonzert im Haus Schlesien offiziell an seine Nachfolgerin Caroline Neußer.
Foto: Homann

Bedrohliches Donnergrollen war die Begleitmusik zum Auftakt des 11. Hofkonzerts der Bergklänge Heisterbacherrott am Pfingstmontag im Haus Schlesien: Die 39 Musiker jedoch ließen sich davon nicht beeindrucken und bliesen den sich nähernden Gewitterwolken kurzerhand den Marsch - mit Erfolg: Das Konzert fand bei schönstem Sonnenschein im Biergarten des Fronhofs statt. Zahlreiche Zuhörer kamen in den Genuss eines bunten Querschnitts durch die Unterhaltungsmusik, von Alpenländischer Blasmusik über Ohrwürmer von Bert Kaempfert und Andrew Lloyd Webber bis hin zu Hits von Abba und Nena. Anhaltender Applaus war der verdiente Lohn für die Musiker, die tapfer gegen die tropische Hitze anspielten.Das Konzert war auch ein gelungener Einstand für die neue musikalische Leiterin der Bergklänge, Caroline Neußer. Die 31-jährige Henneferin übernahm während des Auftritts offiziell den Dirigentenstab aus den Händen ihres Vorgängers Dietmar Zerwas. Dieser hatte den Musikzug 17 Jahre lang geleitet, musste jetzt aber aus privaten und beruflichen Gründen das Dirigat abgeben. "Ich habe die Zeit sehr genossen", sagte er. Zum Abschied dirigierte Zerwas noch einmal den "Gruß aus Würzburg". Seine Nachfolgerin fühlt sich im Kreis der mehr als 40 Musiker aller Altersklassen bereits sehr wohl: "Das ist eine lustige Truppe."Für die Absolventin der Landesmusikakademie Heek ist die Übernahme des Dirigats allerdings auch eine Herausforderung: "Ich habe vorher ein kleines Jugendorchester geleitet, die Bergklänge sind da schon eine andere Hausnummer." Künftig würde sie gerne "auch ein bisschen mehr konzertante Musik spielen". Das Potenzial dazu sei auf jeden Fall vorhanden, ist sich Neußer sicher.Auch der neue Vorsitzende der Bergklänge, Gerd Mainzer, freut sich über den frischen Wind und neue Impulse, die ein Dirigentenwechsel mit sich bringt: "Das hat von Anfang an einfach gepasst. Frau Neußer hat sich in unser Mehrgenerationenorchester gleich gut eingefunden." Als neuer Mann an der Spitze des Vereins ist Mainzer auch stolz auf die Ortsverbundenheit des Musikzuges: "Wir sind sehr stolz darauf, solche Veranstaltungen wie die heute in unserem Heimatort durchführen zu können." Ebenfalls freut er sich natürlich darüber, dass die Musiker auch überregional gefragt sind, und zwar nicht nur das große Orchester, sondern auch der Nachwuchs: "Vor drei Wochen hat unser Jugendorchester erfolgreich beim Jubiläumsfestakt der Jugendfeuerwehr Duisdorf gespielt." Viele Jugendliche musizieren parallel auch schon im Bläsercorps.

Ob Jung oder Alt, die Bergklänge freuen sich über neue Mitspieler. Das Jugendorchester probt freitags von 17.15 bis 19.15 Uhr im Pfarrheim Thomasberg, das Bläsercorps von 19.30 bis 22 Uhr.

GA-Artikel vom 12.06.2014


Impressionen vom Konzert für das Haus Schlesien.

(Photos:W.v.d.Lippe)

      Das Publikum füllt die Plätze unter schattigen Linden                            Caroline Neußer mit Gerd Mainzer im Gespräch

                                       

 Das Abschiedsdirigat von D. Zerwas bei den Bergklängen              H. Stirken und W.O. Thiebes als begeisterte Zuhörer

              Tolle Leistung bei herrlichem Sonnenschein                       Eine Besonderheit: Heinz Stirken als Dirigent des MZB

      Zufriedene Gäste des Haus Schlesien hören gerne zu                          Das Blasorchester beim Schlußablaus

                        

       Ein kleiner Dank in Form eines Frühsommerstraußes                                Zum Abschluß zum leckeren Buffet

                        

 

                                                          


 

09.06.2014

Pfingst & Hofkonzert im Haus Schlesien mit den Bergklängen.

Am Pfingstmontag zum Konzert mit den Bergklängen in den schönen Biergarten von Haus Schlesien. Das gehört für viele Menschen schon zum traditionellen Ablauf von Pfingsten in Heisterbacherrott. Am 9. Juni 2014 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr findet im Innenhof von Haus Schlesien in Heisterbacherrott, Dollendorfer Straße 412, zum wiederholten Mal das Pfingstkonzert statt. Zu diesem frühsommerlichen Konzert unter den Linden sind alle herzlich eingeladen. Bei schlechtem Wetter können wir selbstverständlich einen Saal nutzen. Ein zusätzlicher Höhepunkt wird die "Übergabe des Dirigentenstabes" unseres langjährigen Dirigenten Dietmar Zerwas an seine Nachfolgerin Caroline Neußer sein.  Eintritt frei heißt es auch bei diesem Konzert. Ihr Beifall zu den gespielten Stücken ist der besondere Lohn der Künstler. Wir freuen uns über eine rege Beteiligung an diesem immer wieder schönen Konzert.


14.04.2014

Musikzug Bergklänge mit neuem Vorstand

 

Wahlen wurden notwendig, da Peter Kill und Wolfgang von der Lippe angekündigt hatten, den Vorstand 2014 zu verlassen. Peter Kill übergab nach 7 jähriger Tätigkeit den Vorsitz an Gerd Mainzer. Mit Gerd Mainzer, dem Polizeichef von Ramersdorf, der in Thomasberg ansässig ist, gewinnt das Blasorchester einen engagierten Vorsitzenden. Er hat sich das Ziel gesetzt, besonders die Jugend im Verein zu fördern, um die Dorfgemeinschaften und damit auch Jung und Alt noch näher zusammen zu bringen. Der Vorstand setzt sich zusammen aus Gerd Mainzer Vorsitzender, Ulf Rönz 2.Vorsitzender, Klaus Diekamp Schatzmeister, Rolf Klein Schriftführer, Helga Metzen Ausbildungsleiterin, Gunda Kohrs Pressewartin, Wolfgang Otto Thiebes Mitgliederverwaltung, Internetauftritt + Unterstützung Pressewart, Günter Metzen Organisation Konzerte + Auftritte, Matthias Metzen Leiter Jugendorchester. Kassenprüfer: Christine Keppler + Stefan Radermacher.

Das Bläsercorps spielt ein buntes Sortiment an Stücken. Hierzu zählen genauso Pop Medleys wie Märsche. Durch die ganzjährige Probearbeit erreicht das Blasorchester ein hohes Niveau und bedingt durch die Vielfalt an Instrumenten im Orchester ein großes Maß an Volumen. Dieses wird auch zu jährlich wiederkehrenden Terminen immer wieder unter Beweis gestellt. Hierzu zählt das Pfingstkonzert im Innenhof von Haus Schlesien, das Oktoberfest in Heisterbacherrott oder auch die Teilnahme am Winzerfest in Königswinter. In der Karnevalszeit zieht das Bläsercorps mit der Ehrerngarde der Stadt Bonn durch die Säle.

Für das Jahr 2014 hat der Musikzug Bergklänge mit dem Haus Schlesien eine Polenreise geplant, die im Herbst 2014 stattfinden wird. Hierbei wird mit Musikern aus Polen ein Konzert stattfinden. Die Reise führt die Bergklänge unter anderem nach Waldenburg, Gottesberg und auch nach Bad Salzbrunn.

Zum April 2014 konnte eine neue Dirigentin für das Orchester gewonnen werden. Dietmar Zerwas übergibt den Dirigierstab an Caroline Neußer. Sie übernimmt ab sofort die Musikalische Leitung. Mit Frau Neußer hat das Orchester eine junge, dynamische Dirigentin gefunden, welche die Musiker weiter fördern und fordern wird. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Nächster öffentlicher Auftritt in Heisterbacherrott am 9. Juni 2014 ab 14:00 Uhr Hofkonzert im Haus Schlesien. Die  Bergklänge freuen sich auf viele Zuhörer guter Musik. 

 

Von links: Günter Metzen, Gunda Kohrs, Matthias Metzen, Helga Metzen, Ulf Rönz, Klaus Diekamp, Peter Kill, Rolf Klein, Gerd Mainzer, Wolfgang von der Lippe, Wolfgang Otto Thiebes

 


12.05.2013

 

Gemeinschaftskonzert der Wolga Kosaken mit dem Blasorchester der „Bergklänge“ am 17.11.2013 in der St. Judas Thaddäus Kirche in Heisterbacherrott

 

 


22.05.2013

 

Im Rahmen unseres Jubiläums Programms tritt die Band RoxxBusters auf :

 

27.09 2013     20:30 - 00:30 Uhr    Einlass ab 19:30 Uhr

4 h Lifekonzert der RoxxBusters  im Sall Lichtenberg  in Heisterbacherrott

www.roxxbusters.de

Ansprechpartner Musikzug "Bergklänge" :

Günter Metzen, email : guenter.metzen@t-online.de, Telefon : 02244 912223


11.05.2013

90 jähriges Jubiläum des Musikzug "Bergklänge" Heisterbacherrott

Programm

Freitag, 27.09.2013

20:00 – 00:30 Uhr        RoxxBusters                                   Saal Lichtenberg

Samstag 28.09.2013

19:30 – 22:00 Uhr        Oktoberfest mit den Bergklängen      Saal Lichtenberg

20:00 Uhr                     Faßanstich

21:30 – 22:00 Uhr        Zwischenprogramm

22:00 – 23:00 Uhr        Bergklänge                                      Saal Lichtenberg

22:30 -                          Musik                                             Saal Lichtenberg

Sonntag 29.09.2013

11:00 – 12:00 Uhr        Messe

12:30 – 13:30 Uhr        Blasmusik                                       Saal Lichtenberg

13:30 – 14:15 Uhr        Festkommers und Ehrungen               Saal Lichtenberg

14:15 – 15:00 Uhr        Blasmusik                                       Saal Lichtenberg

Herbst 2013

„Jugend Play-in“ Musik Workshop für Jugendliche aus Königswinter

Sonntag 17.11.2013

17:00 – 18:30 Uhr        Wolga Kosaken & Bergklänge            St. Judas Thaddäus